Inhalt

Erfolgsgeschichten

„Ich bin viel – aber kein Mädchen für alles!“

 

 

Die vier Gesichter unserer Kampagne haben Sie bereits kennengelernt. Vier Frauen, die Erfolgsgeschichten zu erzählen haben. Geschichten, die zeigen, was möglich ist. Geschichten, die motivieren.


Auch viele andere Frauen haben in ihrem Leben bewiesen, dass sie kein Mädchen für alles sind. Dass sie unsere Kampagne unterstützen und etwas dazu zu sagen haben.


Diese Frauen möchten wir Ihnen vorstellen.

Nazende Günday Türeli

 

„Führungspositionen sind immer noch sehr männlich dominiert, und die Schwierigkeit, eine Präsenz in diesem Welt als   Frau zu zeigen, hat mich nie erschrocken, da Forschung meine persönliche Motivation ist. Und jetzt möchte ich andere Frauen motivieren und unterstützen, damit individuelle Karrierechancen geschaffen werden können."


Nazende Günday Türeli

ist eins der Gesichter unserer Kampagne.
Sie wurde mit 32 Jahren bei der MJR PharmJet GmbH Teamleiterin in Forschung und Entwicklung und ist Gewinnerin  des 11. CPhI Global Pharma-Preises 2014 für die beste Formulierungs-Innovation (Best Innovation in Formulation).
Sie ist in Vollzeit beschäftigt.


Sabrina Müller

 

„Es ist schade, dass Frauen immer noch MEHR Engagement zeigen müssen, MEHR Durchhaltevermögen haben müssen, MEHR Hürden überwinden müssen als Männer! Ich möchte zeigen, dass wir Frauen allen Hürden zu Trotz, alles erreichen können, was wir uns vornehmen."


Sabrina Müller

wurde mit 29 Jahren Abteilungsleiterin Verwaltung
bei der Möbel Martin Ensdorf GmbH & Co. KG.
Sie ist in Vollzeit beschäftigt.


Melanie Triem

 

„Ich als Mutter von Zwillingen möchte zeigen, dass Führen in Teilzeit durch gute Organisation möglich ist und möchte andere Mütter dazu motivieren, sich diesen Schritt auch zuzutrauen."


Melanie Triem

wurde mit 22 Jahren Abteilungsleiterin Wohnen
bei der Möbel Martin Ensdorf GmbH & Co.KG. 
Sie ist Mutter von Zwillingen und in Teilzeit beschäftigt.


Petra Ribotta

 

"Ich möchte Frauen Mut zusprechen, die nach jahrelanger Abwesenheit aus dem Berufsleben wegen Kindererziehung so wie ich, den Sprung zurück einfach wagen sollen.
Frauen können Führen, Organisieren, Leiten, ich bin der beste Beweis dafür."


Petra Ribotta

ist eins der Gesichter unserer Kampagne.

Die Wiedereinsteigerin wurde mit 44 Jahren bei der Amer Sports Europe Service GmbHals Schichtleiterin beschäftigt.
Sie ist Mutter von 2 Kindern und arbeitet in Vollzeit.


Nadine Mathieu


"Unternehmen, die die Beschäftigungssituation von Frauen gezielt verbessern,

wirken innovativer und dynamischer."


Nadine Mathieu

ist Kauffrau im Einzelhandel und bei der Amer Sports Europe Service GmbHbeschäftigt. Sie wurde mit 32 Jahren Schichtleiterin.
Sie arbeitet in Vollzeit.


Carmen Bahlmann


"Ich identifiziere mich mit dieser Kampagne, weil ich der Ansicht bin, dass für berufstätige Frauen im Allgemeinen noch viele Nachteile gegenüber Männern bestehen. Darüber hinaus bin ich der Ansicht, dass es einem nicht gerade leicht gemacht wird Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen.


Insbesondere wenn die Kinder noch klein sind und einen flexiblen Betreuungsbedarf haben, sind Frauen klar im Nachteil und daran muss sich etwas ändern. Starke Frauen und starke Frauen mit Kindern müssen gefördert werden."


Carmen Bahlmann

ist Diplom-Kauffrau und bei der Amer Sports Europe Service GmbHbeschäftigt. Sie wurde mit 30 Jahren Operations Managerin.
Sie ist Mutter von einem Kind und befindet sich in Elternzeit.


Nicole Lellig


"Ich hatte persönlich glücklicherweise keine Karriere-Barrieren, mich in dieser Männerdomaine zu behaupten und meine Karriere voranzutreiben. Mir ist es wichtig, dass andere Frauen in männerdominierten Berufe die gleichen Berufschancen und Entwicklungsmöglichkeiten haben wie ihre männlichen Kollegen."


Nicole Lellig

absolvierte nach der Ausbildung zur Fachkraft Lagerlogistik die Weiterbildung zur geprüften Logistikmeisterin bei der Dachser SE.
Sie wurde mit 33 Jahren Lagermeisterin.
Sie ist in Vollzeit beschäftigt


Monique Oreskovic


"Frauen haben es nach meinem Empfinden generell schwerer, in Führungspositionen zu kommen.

Karriere war in meinem Fall nur möglich, da die Betreuung der Kinder in Frankreich bis 18.00 Uhr gewährleistet war.


Ich möchte, dass auch Frauen in Deutschland diese Unterstützung erhalten und somit ihre individuellen Karrierechancen erreichen können."


Monique Oreskovic

absolvierte nach der Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungdie Weiterbildung zur Betriebswirtin (VWA). Frau Oreskovic übernahm die Leitung der Abrechnung mit 40 Jahren, bei der DACHSER SE. Die Leitung des Facility Managements und der Werkstatt übernahm sie zusätzlich im Alter von 45 Jahren.
Sie in Vollzeit beschäftigt und hat zwei Kinder.


Kathrin Peter


"Es hieß immer, der Bau ist nichts für Mädchen. Trotzdem habe ich meinen Weg gemacht."


Kathrin Peter

ist eins der Gesichter unserer Kampagne.
Sie ist Industriekauffrau, Baufachwirtin - Bachelor of Building and Construction (CCI).
Mit 38 Jahren wurde sie Leiterin Einkauf in der dittgen Bauunternehmen GmbH.
Sie in Vollzeit beschäftigt..


Laura Bachmann


"Weil es immer noch Benachteiligungen von Frauen in der Arbeitswelt gibt

Steigerung der Prozentzahlen don Frauen in Führungspositionen

Förderung der Anerkennung von Frauen in 'männlichen' Berufen."


Laura Bachmann

absolvierte nach der Ausbildung zur Bauzeichnerin die Fachoberschule Technik, studierte danach Bauingenieurwesen und wurde mit 24 Jahren Bauleiterin in der dittgen Bauunternehmung GmbH.
Sie war in Vollzeit beschäftigt


Rita Johann


"Ich möchte mit der Aktion Frauen Mut machen, auch nach längerer Kinderpause den beruflichen Wiedereinstieg zu wagen. Mein Halbtagsjob macht mir wieder echt Spaß und trotzdem kommt auch meine Familie nicht zu kurz."


Rita Johann

ist Industriekauffrau
und bei der dittgen Bauunternehmen GmbH beschäftigt.
Mit 44 Jahren wurde sie Sachbearbeiterin in der Finanzbuchhaltung.
Sie arbeitet in Teilzeit und hat 2 Kinder.


Dr. med. Daniela Weisgerber


"Als Ärztin Beruf und Familie in Einklang zu bringen, ist nicht immer einfach.

Da ich mir die Stelle mit einer Kollegin – ebenfalls Mutter – teile, kann ich die Betreuung meiner vierjährigen Tochter gut sicherstellen.
Auf persönliche Belange reagieren wir ganz flexibel, Hauptsache die Patienten sind jederzeit versorgt."


Dr. med. Daniela Weisgerber

hat im Alter von 32 Jahren ihre Tätigkeit in der Zentralen Krankenaufnahme des Krankenhauses Saarlouis vom DRK aufgenommen.  Sie war von Oktober 2011 bis Mai 2014 als Assistenzärztin in der Weiterbildung zur Fachärztin Innere Medizin beschäftigt.


Natalie Jakobs


"Ich möchte jungen, weiblichen Berufseinsteigern aus eigener Erfahrung zeigen, dass man schon in frühen Jahren in eine Führungsposition aufsteigen kann. Das Arbeiten in Führungskräfte-Tagungen mit in etwa gleicher Anzahl Frauen und Männern ist, aus eigener Erfahrung, effektiver und erfolgreicher für das Unternehmen. Außerdem macht es Spaß."


Natalie Jakobs

ist eins der Gesichter unserer Kampagne.
Die Schauwerbegestalterin wurde mit 25 Jahren Abteilungsleiterin Dekoration
bei der Möbel Martin Ensdorf GmbH & Co. KG.
Sie ist in Vollzeit beschäftigt